Geschirr statt Langeweile: Wie du deine Katze auf ihre ersten Spaziergänge vorbereitest

Erfahre, wie du deiner Katze mit einem Ausflug an Geschirr und Leine einen abwechslungsreichen Alltag im Freien ermöglichst. Lerne die besten Zeitpunkte für Katzenspaziergänge kennen und erhalte wertvolle Tipps zur Vorbereitung.

Der perfekte Zeitpunkt für den Katzenspaziergang

Es gibt zwei ideale Zeitpunkte im Jahr, um mit dem Training für den Katzenspaziergang zu beginnen. Der erste Zeitpunkt ist im Januar oder Februar, wenn es draußen noch kalt ist, kannst du langsam damit beginnen, deine Katze an Geschirr und Leine zu gewöhnen. So seid ihr beide bereit, an den ersten warmen Frühlingstagen ein kleines Abenteuer im Freien zu genießen. Der zweite geeignete Zeitpunkt ist im September. Die grösste Hitze ist vorbei und deine Katze kann sich im Training wieder besser konzentrieren. Gegen Ende Oktober, Anfang November sind die Temperaturen oft noch angenehm, und ihr könnt euch gemeinsam auf die letzten Sonnenstrahlen des Jahres freuen.

Warum ein Spaziergang?

Die Welt unserer Hauskatzen hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten stark verändert. Heute steht eine verdichtetes Bauen im Fokus, es gibt immer mehr Autos und die Gefahrenquellen für Freigänger nehmen stetig zu. 

Der gesicherte Freigang an Geschirr und Leine ermöglicht es deiner Katze, ihre Umgebung zu erkunden, ihren Jagdinstinkt auszuleben und neue Erfahrungen zu sammeln.

Es fördert die Bindung zwischen euch und sorgt für mehr Bewegung und Abwechslung im Leben deiner Katze.

Ist ein Spaziergang das Richtige für meine Katze?

Fragst du dich jetzt: „Hätte meine Katze auch Freude an einem Spaziergang an Geschirr und Leine? Ist sie überhaupt der Typ dafür?“

Ganz wichtig: Das Abenteuer draussen soll für deine Katze etwas Tolles sein, ihren Alltag bereichern und sie nicht Ängsten und Stress aussetzen. 

Aus diesem Grund ist es wichtig in einem ersten Schritt zu schauen, ob dein Vorhaben auch im Einklang mit deiner Katze steht.

  • Deine Katze ist neugierig und geht gerne auf neue Dinge zu. Auch fremde Menschen findet sie interessant.
  • Eure Beziehung ist stark und deine Katze sicher an dich gebunden. 
  • Du kennst deine Katze gut, kannst ihre Körpersprache lesen und erkennst ihre Anzeichen von Stress und Unwohlsein.
  • Deine Katze ist gesund.
  • Deine Katze ist resilient. Das heisst, sie erholt sich rasch von einem Schrecken und geht neugierig weiter.

Ein „zu alt“ oder „zu jung“ gibt es nicht. Jede Katze kann in jedem Alter Neues lernen – in ihrem Tempo.

Die notwendige Ausrüstung für den Katzenspaziergang

Es gibt ein paar Basics, die auf keine Katzenspaziergang fehlen dürfen:

Das Katzengeschirr

Es gibt viele verschiedene Katzengeschirre auf dem Markt. 

Die Leine

Die Leine sollte lang genug sein, um deiner Katze ausreichend Bewegungsfreiheit zu bieten. 

Safe Space

Ein sicherer Rückzugsort für deine Katze 

Liebe Grüße

Chris

Katzentraining Christianne Gasser
Hi! Ich bin Chris, deine Katzentrainerin.

Hier erfährst du, wie du deinen Katzen einen erfüllenden Alltag schenkst und wie ihr eine Beziehung auf Augenhöhe lebt.

33 Ideen für mehr Spass und Abwechslung im Katzenalltag

Kostenlos

33 Ideen für deinen Katzenalltag

Kostenlos

Clickertraining YouTube-Reihe
Gib hier deine Überschrift ein

Ähnliche Artikel

Wie trinkt meine Katze mehr Wasser?
Cat Content
Entspannt und sicher Autofahren mit Katze
Wie trinkt meine Katze mehr Wasser?
Cat Content

33 Ideen für mehr Abwechslung und Spaß im Katzenalltag

Es gibt unzählige Möglichkeiten, Katzen im Alltag zu beschäftigen. Oft muss man gar nicht zu weit denken, um etwas Tolles zu (er)finden.

33 Ideen für mehr Spass und Abwechslung im Katzenalltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert